Bildende Kunst -grün und grenzenlos- im „Freiraum für Vielfalt“ Rödermark 

KiR – Kunst in Rödermark e.V. stellt aus

videor-header_1
Als farbenfrohen und kreativen Nachhall des Parkfestivals „grenzenlos grün“ stellen 10 KiR-Künstler vom Samstag, 8. Oktober, Eröffnung um  17.00 Uhr, bis Donnerstag, 3. November (Finissage um 19.00 Uhr) in der Carl-Zeiss-Str. 8 in Rödermark (O-R) aus. 
Unter den idealen Bedingungen des „Freiraums“ sind neue Arbeiten zum Motto des im September an drei tollen Tagen gefeierten Festivals am Entenweiher zu sehen. Freuen Sie sich also auf Grenzenloses, Grünes und Kunst ohne Grenzen.
Die Vernissage am 8. Oktober um 17.00 Uhr wird durch eine einführende Gedankenbeigabe des Laudators Dr. Jochen Schick bereichert, der bereits als Juror für das zum Weltpoesiefestival erschienene Buch, nämlich die darin enthaltenen Bilder der Künstler aus Rödermark und Meerholz tätig war und den Rödermärkern seit Jahren als humorvoller, kunst- und literaturaffiner Geist bekannt ist.

Außer zu den oben genannten Zeiten ist die Besichtigung und Diskussion über die ausgestellten Bilder, Fotografien, Gemälde und Skulpturen an folgenden Tagen möglich: 
So. 9.10., 16.10., 23.10. jeweils 14.00-16.00 Uhr und Do. 27.10. von 16.00-18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Rumpenheimer Kunsttage am 17. & 18. September

Nr72_out Am 17.+18.09.2016 wird Jürgen Wolff an den Rumpenheimer Kunsttagen teilnehmen. In der Schreinerwerkstatt der Offenbacher Arbeitsgruppe „Wildhof“ (Kleines Gäßchen 13-15) werden neueste Zeichnungen und Grafiken von ihm zu sehen sein.

Neben der Ausstellung von über 40 Künstlern in und um das Rumpenheimer Schloß wird das Programm kulinarische und musikalische „Leckerbissen“ bieten.

Weitere Informationen sind zu finden unter:
www.rumpenheimer-kunsttage.de

Ausstellung in Amorbach von Jürgen Wolff

Jürgen Wolff stellt seine neuesten Zeichnungen und Grafiken in der Galerie Abteigasse 1 in Amorbach aus.
Nr10_DSC_0129_1 Nr31_img004
Vernissage am Samstag, den 24.09.2016, 18Uhr
Die Galerie abteigasse1 befindet sich in einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1685 in der historischen Altstadt von Amorbach direkt gegenüber der fürstlichen Abteikirche. Die Galerie zeigt etablierte Künstler der Moderne ebenso wie junge Positionen zeitgenössischer Kunst. Die klassischen Formen der bildenden Kunst Malerei und Grafik sind neben Bezügen zu Literatur und Musik die Schwerpunkte der Galerietätigkeit..

weitere Informationen unter: www.abteigasse1.de

KiR stellt im Parkhotel aus

Vom 3.7. – 30.9.2016 stellen Künstler des Vereins KiR e.V. über 70 Werke im Innen- und Außerbereich des Parkhotels Rödermark-Frankfurt, Nieder-Röder Straße 24, 63322 Rödermark – Stadtteil Ober-Roden aus.

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir 10 Jahre nach unserer ersten Ausstellung im Parkhotel wieder die Gelegenheit haben, uns in diesem schönen Ambiente zu präsentieren. Mehr Informationen unter Ausstellungen/Parkhotel Rödermark.
Die Vernissage ist am Freitag, den 15. Juli um 19.00 Uhr.

Anfahrt: www.parkhotel-roedermark.de

Parkhotel-Vernisage-2007 Bürgermeister Roland Kern hält die Eröffnungsrede bei der Ausstellung von 2007.

grenzenlos grün im Park am Entenweiher

grenzenlos-logo
Pinsel, Piano & Poesie im Park findet am 9. bis 11. September Rödermark/Urberach statt.

Mit einem breitgefächerten internationalen Musikprogramm, Türinstallationen als Orten der multikulturellen Begegnung, einem Welt-Poesie-Festival, internationalen Spezialitäten und einer Kunstausstellung mit Künstlern aus der Region wollen wir Akzente gelebter Integration setzen.
In der mehrtägigen Veranstaltung sollen sich Menschen verschiedener Kulturen und Nationalitäten getreu diesem Motto: Augen auf – Herzen auf – Türen auf – Die Würde des Menschen ist unantastbar „zwischen den Türen“ begegnen und annähern.

Mehr lesen auf „grenzenlos grün“

Tipp für einen kunstvollen UND aktiven Ausflug

Textile Stoffbotschaft von Mareike Grün, Mitmachaktion zum Textilen Kunstwanderweg 2016

Allen die vor dem 30. September 2016 noch einmal unterwegs Richtung Nord-Westen sind, möchte ich einen Besuch des Textilen Kunstwanderweges 2016 in Much ans Herz legen. Es braucht ein bisschen Zeit den 7 km langen, recht hügligen Weg abzuwandern, besonders da 25 Kunstwerke und viele Bänke mit toller Aussicht am Wegesrand zum Betrachten und Verweilen einladen. Aber wenn das Wetter so schön ist wie letzten Samstag, dann lohnt es sich auf jeden Fall.

Impressionen vom Textilen Kunstwanderweg 2016 in Much
Impressionen vom Textilen Kunstwanderweg 2016 in Much

Letzen Samstag war ich nämlich dort. Ich hatte an der Mitmachaktion „A letter for you: Textile Stoffbotschaften von Kreativen“ teilgenommen (schon im Dezember 2015) und habe mit meiner auf Stoff gestempelten „Lobrede auf ein kleines Wort“ tatsächlich den 10. Platz belegt. Deshalb gig es vergangen Samstag also nach Much statt zur Gartenparty: zur Preisverleihung und der anschließenden Wanderführung mit der Initiatoren Silke Bosbach.

Die 10 Preisträger-Arbeiten der Mitmachaktion
Die 10 Preisträger-Arbeiten der Mitmachaktion

Informationen zum Textilen Kunstwanderweg 2016 und der Parallelausstellung mit allen Stoffbotschaften findet ihr unter www.faser-um-faser.de

Mit textil-künstlerischen Grüßen
Mareike

NATURKULTUR 03. – 30. Juli 2016

Flyer Naturkultur 2016

Ein Zusammenspiel von Kunst und Natur
03 – 30 . Juli
Vernissage 03. Juli um 14 Uhr

Auf dem Waldrundweg im Langenloh (Rodgau) binden KünstlerInnen und Projektgruppen ihre Kunstobjekte ein.
Führungen:
Mit Gerd Steinle, Iris Husermann, Freddie Meinass – So 10. Juli um 14 Uhr
Mit Winno Sahn – So 17. Juli um 17 Uhr und Sa 23. Juli um 15 Uhr

Teilnehmende KiR-Künstler:
Manfred Minten
Annelie Schnack
Manfred R. Dreimann
Sylvia Baumer

Der Waldkustpfad ist frei zugänglich.
Weitere Informationen unter www.naturkultur-rodgau.de