Einweihungsfest am 9. September auf dem Häfnerplatz

Einweihungsfest des Mosaik-Projektes „die vier Elemente“

Einladung-Sigrid Wir möchten mit Ihnen unser Sommerfest und die Fertigstellung unseres Kunstprojektes
„Scherben bringen Glück“ feiern. Am Samstag, 09. September 2017 ab 14:00 Uhr auf dem Häfnerplatz und in der Kelterscheune in Rödermark-Urberach

Bei Musik, Kaffee und Kuchen freuen wir uns auf Ihren Besuch.
Sigrid Lang und das Team der psychosozialen Beratungsstelle „Die Brücke“

KUNST – THEATER – MUSIK in Rodgau mit Sylvia Baumer

Gerd Steinle öffnet zwei Tage sein Atelier steinleart in der Hegelstraße 11 in Rodgau anlässlich der Kulturtage 2017.

Schluessel170 An dem Wochenende 26. August 15-21 Uhr und 27. August 14-20 Uhr stellen aus:
Thorsten Fischer, Matthias Meißner, Silvia Wenzel, Freddie Meinaß, Raphael Rack, Khaled Hussein, Lara Mouvee; Melina Hermsen, Sylvia Baumer, Gerd Steinle

Mit dabei sind theater&nedelmann sowie Musik von Hard2remenber und Die Meyers

Gruppenausstellung mit Jürgen Wolff in Frankfurt- Bornheim

Es stellen aus: MRS. VELVET G.OLDMINE, PELUSA PETZEL, MARTINA TEMPLIN, RAHULLA TORABI, JÜRGEN WOLFF

Nr93_1_lowHomo ludens (»der spielende Mensch«) ist ein Erklärungsmodell, wonach der Mensch seine Fähigkeiten vor allem über das Spiel entwickelt. Spielen wird dabei mit Handlungsfreiheit gleichgesetzt. Unsere kulturellen Systeme wie Politik, Wissenschaft, Recht, Religion usw. wurden zum Zwecke der Selbstorganisation ursprünglich aus spielerischen Verhaltensweisen entwickelt. Institutionell verfestigt haben sie sich im Laufe der Zeit über Ritualisierungen. Das Spielen im Sinne des Homo ludens setzt eigenes Denken voraus. Der Mensch findet im selbstgenügsamen, zweckfreien Spiel über Zufälle und Möglichkeiten Sinn und erwirbt dabei nebenbei Weltkenntnis. Sind diese »Resultate« des Homo ludens bedeutungsneutral? Wie sehr wird unsere Zukunft davon abhängen?

Die Ausstellung gibt künstlerische Positionen zu solchen und anderen Fragestellungen.

Ort: Ausstellungsraum Eulengasse, Seckbacher Landtstraße 16, 60389 Frankfurt-Bornheim
Vernissage am: Fr., den 28.07.2017, 19Uhr
Ausstellung bis 20.08.2017

Weitere Informationen: www.eulengasse.de und www.jfwolff.de

RodgauArt 16 mit 3 KiR Künstlern

Monika Rebhan, Manfred Minten und Jürgen Wolf von KiR sind dieses Jahr mit ihren Werken vertreten.

Die Vernissage der RodgauART (Bürgerhaus Nieder-Roden) ist am Freitag, den 28.10.2016 um 18.30 Uhr.

Ausgestellt werden Malerei, Zeichnung, Aquarell, Fotokunst, Computerkunst, Skulpturen, Lichtobjekte, Konzeptkunst, Textilkunst, Videoinstallation. Führungen am Samstag und Sonntag um 15:00 Uhr und ein Werkstattgespräch am Sonntag um 11:15 Uhr runden die Ausstellung ab. Ca. 70 Künstler werden dort ihre Werke präsentieren. Die Ausstellung kann besucht werden am Samstag, den 29.10.2016 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonntag, den 30.10.2016 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

„ALLES MUSS RAUS!“ Ausstellung im Bücherturm Ober-Roden

„ALLES MUSS RAUS! (INNERLICHKEIT, GEÄUSSERT)“
Gemälde und Fotografien von Hans-Peter Schmücker.

hp-_1

Die Vernissage der Ausstellung findet am Sonntag, den 6.11.2016 um 11.00 Uhr Bücherturm Rödermark Ober-Roden statt.

Die Ausstellung ist bis zum 4. Dezember 2016 während der Öffnungszeiten der Bücherei zu besichtigen.

Rumpenheimer Kunsttage am 17. & 18. September

Nr72_out Am 17.+18.09.2016 wird Jürgen Wolff an den Rumpenheimer Kunsttagen teilnehmen. In der Schreinerwerkstatt der Offenbacher Arbeitsgruppe „Wildhof“ (Kleines Gäßchen 13-15) werden neueste Zeichnungen und Grafiken von ihm zu sehen sein.

Neben der Ausstellung von über 40 Künstlern in und um das Rumpenheimer Schloß wird das Programm kulinarische und musikalische „Leckerbissen“ bieten.

Weitere Informationen sind zu finden unter:
www.rumpenheimer-kunsttage.de

Ausstellung in Amorbach von Jürgen Wolff

Jürgen Wolff stellt seine neuesten Zeichnungen und Grafiken in der Galerie Abteigasse 1 in Amorbach aus.
Nr10_DSC_0129_1 Nr31_img004
Vernissage am Samstag, den 24.09.2016, 18Uhr
Die Galerie abteigasse1 befindet sich in einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1685 in der historischen Altstadt von Amorbach direkt gegenüber der fürstlichen Abteikirche. Die Galerie zeigt etablierte Künstler der Moderne ebenso wie junge Positionen zeitgenössischer Kunst. Die klassischen Formen der bildenden Kunst Malerei und Grafik sind neben Bezügen zu Literatur und Musik die Schwerpunkte der Galerietätigkeit..

weitere Informationen unter: www.abteigasse1.de

Tipp für einen kunstvollen UND aktiven Ausflug

Textile Stoffbotschaft von Mareike Grün, Mitmachaktion zum Textilen Kunstwanderweg 2016

Allen die vor dem 30. September 2016 noch einmal unterwegs Richtung Nord-Westen sind, möchte ich einen Besuch des Textilen Kunstwanderweges 2016 in Much ans Herz legen. Es braucht ein bisschen Zeit den 7 km langen, recht hügligen Weg abzuwandern, besonders da 25 Kunstwerke und viele Bänke mit toller Aussicht am Wegesrand zum Betrachten und Verweilen einladen. Aber wenn das Wetter so schön ist wie letzten Samstag, dann lohnt es sich auf jeden Fall.

Impressionen vom Textilen Kunstwanderweg 2016 in Much
Impressionen vom Textilen Kunstwanderweg 2016 in Much

Letzen Samstag war ich nämlich dort. Ich hatte an der Mitmachaktion „A letter for you: Textile Stoffbotschaften von Kreativen“ teilgenommen (schon im Dezember 2015) und habe mit meiner auf Stoff gestempelten „Lobrede auf ein kleines Wort“ tatsächlich den 10. Platz belegt. Deshalb gig es vergangen Samstag also nach Much statt zur Gartenparty: zur Preisverleihung und der anschließenden Wanderführung mit der Initiatoren Silke Bosbach.

Die 10 Preisträger-Arbeiten der Mitmachaktion
Die 10 Preisträger-Arbeiten der Mitmachaktion

Informationen zum Textilen Kunstwanderweg 2016 und der Parallelausstellung mit allen Stoffbotschaften findet ihr unter www.faser-um-faser.de

Mit textil-künstlerischen Grüßen
Mareike