Der erste Workshop zu „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ hat Früchte getragen

fullsizeoutput_739                IMG_4662

Sieben Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren haben gemeinsam Ideen gesammelt, gemalt, gebastelt und Exkursionen unternommen, um die Einladung für weitere Workshops zu gestalten. Die nächsten kreativen Arbeiten mit Jugendlichen aller Herkunftsländer sollen dann in den Herbstferien stattfinden. Aus den Erfahrungen der kreativen Gruppe und mit Bildern ihrer Werke wird in den kommenden Tagen die Einladung erstellt.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Logo zu "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"In diesem Herbst wird man eine neue Facette von KiR erleben können:

Bei dem spartenübergreifenden Projekt „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ werden Jugendliche aller Herkunsftsländer eingeladen, mit und rund um den Apfel kreativ zu werden. Wenn es um den „Apfel“ geht, der „nicht weit vom Stamm fällt“, dann bewegt man sich schon auf internationalem Boden, denn Äpfel gibt es in fast allen Ländern dieser Welt. … Read more…

Bildende Kunst -grün und grenzenlos- im „Freiraum für Vielfalt“ Rödermark 

KiR – Kunst in Rödermark e.V. stellt aus

videor-header_1
Als farbenfrohen und kreativen Nachhall des Parkfestivals „grenzenlos grün“ stellen 10 KiR-Künstler vom Samstag, 8. Oktober, Eröffnung um  17.00 Uhr, bis Donnerstag, 3. November in der Carl-Zeiss-Str. 8 in Rödermark (O-R) aus. Am Donnerstag, 03.11.16 findet um 19.00 Uhr eine Finissage statt.
Unter den idealen Bedingungen des „Freiraums“ sind neue Arbeiten zum Motto des im September an drei tollen Tagen gefeierten Festivals am Entenweiher zu sehen. Freuen Sie sich also auf Grenzenloses, Grünes und Kunst ohne Grenzen.
Die Vernissage am 8. Oktober um 17.00 Uhr wird durch eine einführende Gedankenbeigabe des Laudators Dr. Jochen Schick bereichert, der bereits als Juror für das zum Weltpoesiefestival erschienene Buch, nämlich die darin enthaltenen Bilder der Künstler aus Rödermark und Meerholz tätig war und den Rödermärkern seit Jahren als humorvoller, kunst- und literaturaffiner Geist bekannt ist.

Außer zu den oben genannten Zeiten ist die Besichtigung und Diskussion über die ausgestellten Bilder, Fotografien, Gemälde und Skulpturen an folgenden Tagen möglich: 
So. 9.10., 16.10., 23.10. jeweils 14.00-16.00 Uhr und Do. 27.10. von 16.00-18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

grenzenlos grün im Park am Entenweiher

grenzenlos-logo
Pinsel, Piano & Poesie im Park findet am 9. bis 11. September Rödermark/Urberach statt.

Mit einem breitgefächerten internationalen Musikprogramm, Türinstallationen als Orten der multikulturellen Begegnung, einem Welt-Poesie-Festival, internationalen Spezialitäten und einer Kunstausstellung mit Künstlern aus der Region wollen wir Akzente gelebter Integration setzen.
In der mehrtägigen Veranstaltung sollen sich Menschen verschiedener Kulturen und Nationalitäten getreu diesem Motto: Augen auf – Herzen auf – Türen auf – Die Würde des Menschen ist unantastbar „zwischen den Türen“ begegnen und annähern.

Mehr lesen auf „grenzenlos grün“

Kunst im Schlosspark am Pfingstwochenende

WeyberhöfeMai2016

Bereits zum zwölften Mal lädt das Kurfürstliche Schlosshotel Weyberhöfe zur Ausstellung „Schloss im Park“ ein. Und natürlich sind wieder viele KiR-Künstler mit dabei, wie gehabt im Bereich in und um die kleine Scheune.

15. und 16. Mai 2016
Sonntag 11 – 21 Uhr, Montag 11 bis 19 Uhr
Eintritt: 3,00 Euro (Kinder frei)

Kurfürstliches Schlosshotel Weyberhöfe
63877 Sailauf
Weitere Informationen unter www.kunst-im-park.de

KiR Kunstausstellung „GedankenWelten“

17.10.2015 – 18.10.2015 in der Kulturhalle Ober-Roden

KiR Kunst in Rödermark e.V. schreibt alle zwei Jahre den KiR-Kunstpreis im Rahmen einer Ausstellung aus.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautet „GedankenWelten

Die Ausstellung der vorjurierten Werke findet dann vom 17. bis 18. Oktober 2015 in der Kulturhalle Rödermark statt. Mehr Informationen über die regionale Presse und auf der Seite „GedankenWelten“.

Papierperlen-Drehen am Brückenfest

Papierperlen Kette vom Brückenfest

Ich hatte fast vergessen wie viel Spaß es macht Papierperlen aus langen, schmalen Streifen und Dreiecken zu drehen. Als Kind habe ich es oft gemacht. Dank Karin, die vorschlug Perlendrehen als Mitmach-Aktion am „Brückenfest“ anzubieten, bin ich jetzt wieder infiziert. Gut, dass von längst vergangenen Veranstaltungen noch ein ganzer Stapel Plakate in der KiR-Vorratskammer lagert und den Materialnachschub sichert.

Papierperlenkette

Trotz einiger Regentropfen die sonntags auf unser Zeltdach prasselten, fanden sich an den beiden Fest-Tagen (18. und 19. Juli 2015) viele Mitbastler aus den KiR-Reihen und unter den Besuchern, und es entstanden wunderschöne Papierperlen, Armbänder und Ketten.

Brückenfest in Urberach am 17.-19. Juli

Nett miteinander feiern und Brücken bauen, Brücken zwischen dem „alten“ und dem „neuem“ Urberach, Brücken zwischen Menschen verschiedener Gernerationen – darum geht es an drei Tagen. Das Zusammenleben in Rödermark und insbesondere im Stadtteil Urberach soll bereichert, das bürgerschaftliche Engagement gefördert und das „Rödermark-Gefühl“ weiter gestärkt werden.

Kir wird am 18. und 19. Juli, mit einem Stand an dem unteranderem Sekt verkauft wird, dabei sein. Es wird an beiden Tagen von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein kreatives Angebot für gross und klein geben. Außerdem wird eine Rödermark Collage verlost.

Mehr zum Programm auf der Internetseite der Stadt Rödermark. www.roedermark.de

KiR stellt an Pfingsten auf den Weyberhöfen aus

Am 24. und 25. Mai 2015 ist es wieder soweit. Kunst im Schlosspark findet an Pfingsten auf dem Gelände des Schlosshotels Weyberhöfe statt. Es stellen aus: Sylvia Baumer und Manfred Blößer, Wilhelm Glaser, Brigitte Grausam-Tynan, Elfi Köhl, Karin Kück, Sigrid Lang, Manfred Minten, Marietta Schmitt, Annelie Schnack, Jürgen Wolff sowie Gudrun Wrase. Der Verein ist in Sektion “L” zu finden. Das ist in und hinter der kleinen Scheune. Direkt am rückwärtigen Eingang. Geöffnet ist am Sonntag von 11.00 bis 21.00 Uhr und am Montag von 11.00 bis 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Das vollständige Programm gibt es unter www.kunst-im park.de.