„Codierungen“ von Jürgen Wolff im Bücherturm Ober-Roden

Erstmalige Ausstellung von großformatigen Arbeiten unter dem Thema „Codierungen“ von Jürgen Wolff.
Die Vernissage ist am 06.10.2017 um 18.30 Uhr.

Die_Umarmung_KREIS_3_KORREKTUR_90x148cm_lowDie Arbeiten fundieren auf Tusche- und Fine-Liner-Zeichnungen und sind überwiegend Schwarz-Weiß gehalten. Einzelne Arbeiten sind eine Kombination aus Originalzeichnung und Weiterverarbeitung mit der Bildverarbeitungssoftware Photoshop. Die teilweise mit Lineal und teilweise frei Hand gezogenen Linien besitzen eine filigrane Grundeigenschaft, die sich allerdings je nach Anordnung der Linien in prägnanten Gebilden verändert.

So sind die gezeigten Werke im Format 149 x 90 cm Codierungen einer besonderen Art. Informationen können nicht nur durch die uns bekannten Zahlen und Buchstaben weitergegeben werden. Dazu eignen sich auch geometrische Figuren, Farbkombinationen, neue Schriftarten, Linienanordnungen u.v.a.m.

Die Arbeiten sind aber nicht nur spielerische Codierungen, sondern beinhalten gleichzeitig sozialkritische Aspekte wie zum Beispiel unsere Beeinflussung durch soziale Netzwerke und durch die neuesten Technologien aus EDV-Welt. Daneben sind auch sinnliche Codierungen zu sehen, die der Betrachter erforschen kann.

Ausstellungsdauer bis zum 10.November 2017

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr und von 15.00 – 19.00 Uhr Donnerstags geschlossen
1. Sonntag im Monat von 10.00 – 13.00 Uhr sowie nach persönl. Vereinbarung mit dem Künstler
Tel. 06074 / 86 14 07, aix.wolff@t-online.de, www.jfwolff.de

Kommentar verfassen