»Digitalräume« mit Jürgen Wolff

Die Vernissage der Ausstellung „Digitalräume“ mit Arbeiten von Florian Adolph, Jürgen Wolff und Harald Etzemüller findet im Kunstverein Eulengasse, Seckbacher Landstr. 16 in Frankfurt-Bornheim am 22.06.2018 um 19.00 Uhr statt.

Die von Jürgen Wolf gezeigten Arbeiten sind stabile Räume, die aus definierten Zahlenmodellen entstehen – Di»visionen«, wie Wolff betont. Damit schaut der Betrachter in einen Zahlenraum, der nur gedanklich begehbar ist und klaren mathematischen Gesetzen unterliegt. Harald Etzemüller unterzieht nicht realisierten Architekturprojekten eine Re-Vision, indem er die entstandenen 3D-Modelle in verschiedenen isometrischen und perspektivischen Darstellungen untersucht.Auch Florian Adolph interessiert das Auflösen von Grenzen, allerdings mit dem Fokus auf analogen und digitalen Produktionsweisen und dem Lernprozess als ästhetischer Erfahrung.