Offenes Gartenatelier bei Sigrid Lang am 16. + 17. September

Im Rahmen der offenen Ateliers www.kultursommer-suedhessen.de öffnet Sigrid Lang auch dieses Jahr wieder ihren Garten. Sie zeigt ihre neuen Werke zusammen mit verschiedenen Künstlern von KiR Kunst in Rödermark, sowie mehrerer Gastkünstler. Diesmal sind dabei: Karin Kück, Petra Paulowitsch, Monika Rebhan, Ria Schinkel, Manfred Minten, Jennie Bödeker und Barbara Mingels.

Jennie Bödeker „DIE GRÄPHIN“ eine Künstlerin aus Reinheim wird an beiden Tagen das vierte Garagentor in ein Kunstwerk verwandeln. www-diegraephin.de Ab 15.00 Uhr am Sonntag spielt ein Musiker Gitarre mit mehrstimmigem Gesang.

Sa. 16.09.2016 – 14.00 bis 19.00 Uhr und So. 17.09.2016 – 12.00 bis 19.00 Uhr, Breidertring 22, 63322 Rödermark

Einweihungsfest am 9. September auf dem Häfnerplatz

Einweihungsfest des Mosaik-Projektes „die vier Elemente“

Einladung-Sigrid Wir möchten mit Ihnen unser Sommerfest und die Fertigstellung unseres Kunstprojektes
„Scherben bringen Glück“ feiern. Am Samstag, 09. September 2017 ab 14:00 Uhr auf dem Häfnerplatz und in der Kelterscheune in Rödermark-Urberach

Bei Musik, Kaffee und Kuchen freuen wir uns auf Ihren Besuch.
Sigrid Lang und das Team der psychosozialen Beratungsstelle „Die Brücke“

Offenes Gartenatelier am 18 + 19 September

Offens Atelier im Kunstgarten bei Sigrid Lang, Breidertring 22, 63322 Rödermark

Am Samstag, den 19. September von 14.00 – 19.00 Uhr und
Sonntag, den 20. September von 12.00 – 19.00 Uhr findet im Rahmen von KUSS – Kultursommer Südhessen wieder das „Offene Gartenatelier“ statt.
Viele KiR- und auch Gastkünstler stellen aus. Es gibt eine Liveaktion von “DIE GRÄFIN”. www.diegraephin.de
Kunst und Krempel gibt es bei einem Garagenflohmarkt zu entdecken. Und zur Stärkung: Kaffee und Kuchen sowie Sekt und Salziges.

Mehr über Sigrid Lang auf www.sigrids-mosaikwelt.de

Scherben bringen Glück

Sigrid Lang gestaltet ihr 2. Kunst-Projekt auf dem Häfnerplatz.
Ein Projekt des Psychosozialen Zentrums „Brücke“ Rödermark in Zusammenarbeit mit der Stadt Rödermark. Start ist im Juni 2015.

Ein weiteres Sitz-Rondell wird gemeinsam von psychisch kranken und
nicht psychisch kranken Menschen unter der Anleitung von Sigrid Lang nach dem Entwurf ‚Erde‘ gestaltet. Ziel dieses Projektes ist eine positive und parnerschaftliche Interaktion. Im gemeinsamen Schaffensprozess verlieren Etikettierungen wie „behindert“ und „normal“ ihre Bedeutung, die Grenzen zwischen „krank“ und „gesund“ verschwimmen.

Unterstützt wird das Projekt ‚Erdbank‘ von Jürgen und Evelyn Glemser.