„unendlich endlich“ in Rodgau mit 2 KiR-Künstlern

Annelie Schnack und Monika Rebhan von KiR sind zwei der 41 Künstler, die sich mit dem Thema Vergänglichkeit auf verschiedenste Weise auseinandergesetzt haben und nun ihre Werke präsentieren. Die Ausstellung zeigt, so unterschiedlich und individuell das Leben, so vielfältig und eigen auch die Wahrnehmung von der Vergänglichkeit und dem Sterben. Von schlicht bis provokant ist alles vertreten, dezent oder bunt, geheimnisvoll oder plakativ.

Die Vernissage ist Mittwoch, 12.02. um 18 00 Uhr im ev. Gemeindehaus, Kirchgasse 3, ca 30m neben der Galerie. Zur Eröffnung spricht Kulturdezernent Winno Sahm und Kulturausschussvorsitzender Gerald Klein.
Die Ausstellung ist vom 12.02. bis 08.04. jeden Mittwoch von 18:00 Uhr bis
21:00 Uhr und jeden Sonntag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Rodgau-Galerie, Rektor-Geißler-Haus, Nieuwpoorter Str. 90

NATURKULTUR 03. – 30. Juli 2016

Flyer Naturkultur 2016

Ein Zusammenspiel von Kunst und Natur
03 – 30 . Juli
Vernissage 03. Juli um 14 Uhr

Auf dem Waldrundweg im Langenloh (Rodgau) binden KünstlerInnen und Projektgruppen ihre Kunstobjekte ein.
Führungen:
Mit Gerd Steinle, Iris Husermann, Freddie Meinass – So 10. Juli um 14 Uhr
Mit Winno Sahn – So 17. Juli um 17 Uhr und Sa 23. Juli um 15 Uhr

Teilnehmende KiR-Künstler:
Manfred Minten
Annelie Schnack
Manfred R. Dreimann
Sylvia Baumer

Der Waldkustpfad ist frei zugänglich.
Weitere Informationen unter www.naturkultur-rodgau.de